Ethernet-Adapter für USB-C bzw. Thunderbolt 3
Hardware

Gigabit-Ethernet per LAN-Adapter via USB-C / TB3 / TB4

Bild: Tech Junkies / Patrick Woessner

Gigabit-Ethernet ist auch im privaten Heimnetzwerk schon länger Standard.

Ich für meinen Teil habe in Spanien auch Gigabit-Internet per FTTH-Glasfaser (gibt es hierzulande für einen Appel und ein Ei. Früher in Deutschland war es Gigabit-Internet per Kabeln von Vodafone.

Da kommt WLAN schnell ans Limit

Problem nur: WiFi 5 (WLAN 802.11ac) funkt zwar theoretisch bereits in Gigabit-Geschwindigkeit. Die Nachfolger WiFi 6 (WLAN 802.11ax) / WiFi 6E schaffen unter guten Bedingungen sogar noch mehr.

In der Praxis schwankt die Bandbreite jedoch erheblich.

Bislang tendierte ich dazu, jedes irgendwie vermeidbare Kabel zu vermeiden. Das habe ich aus vorgenanntem Grund mittlerweile jedoch überdacht.

Früher in Deutschland hatte ich eine FRITZ!Box 6591 Cable (4 x Gigabit-LAN). In Spanien habe ich die Provider-Hardware durch eine FRITZ!Box 5590 Fiber ersetzt (1 x 2,5 Gigabit, 4 x Gigabit-LAN)

Mein MacBook Pro 13“ verfügt indes über keinen nativen LAN-Anschluss, so dass Gigabit-Ethernet über einen LAN-Adapter via USB-C bzw. Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4 realisiert werden muss.

Auf der Suche nach einem passenden Ethernet-Adapter habe ich mich länger umgeschaut. Meine Erfahrungen dazu schreibe ich nachfolgend nieder .

Übersicht verfügbare Ethernet-Adapter (USB-C und Thunderbolt 3 bzw. Thunderbolt 4)

Adapter für Gigabit-Ethernet via USB-C / Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4

Gigabit-LAN (meist) ausreichend

Bevor ich einige Gigabit-Ethernet-Adapter (USB-C / Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4) zeige, zunächst der Hinweis dazu, dass Gigabit-Ethernet nicht das Ende der Fahnenstange ist.

Verfügbar sind beispielsweise auch bereits Router und andere Netzwerk-Geräte, die über 2,5-Gigabit-LAN-Anschlüsse verfügen. Beispiel hierfür ist die FRITZ!Box 6660 Cable.

Andere Netzwerk-Geräte verfügen gar bereits über 10-Gigabit-LAN-Anschlüsse.

Das sprechen wir jedoch eher über professionelles Netzwerk-Equipment und entsprechende Anwendungsszenarien.

Und dann möchte man vielleicht gerne auf 2,5-Gigabit-LAN aufrüsten, jedoch ist die Suche nach einem passenden Router gar nicht so einfach. Meine frühere FRITZ!Box 6591 Cable jedenfalls hatte „nur“ 1-Gigabit-LAN-Anschlüsse.

Mit meiner FRITZ!Box 5590 Fiber habe ich immerhin 1 x 2,5-Gigabit-LAN.

Da es mir vor allem auch um eine stabile Netzwerkverbindung geht, heißt es deswegen einstweilen für mich, dass es ein normaler Gigabit-Ethernet-Adapter tut.

Würde mein bisheriger LAN-Adapter demnächst den Geist aufgeben, würde ich jedoch direkt einen 2,5-Gigabit-LAN-Adapter kaufen (abwärtskompatibel zu Gigabit-LAN).

Diese kosten mittlerweile kaum mehr, sind jedoch zukunftssicher.

Liste einiger empfehlenswerter USB-C / Thunderbolt 3 bzw. Thunderbolt 4 Adapter für Gigabit-LAN (meine Recherche)

Wer auf der Suche nach einem LAN-Adapter via USB-C oder Thunderbolt 3 bzw. Thunderbolt 4 ist, verfügt vielleicht über ein MacBook.

Denn Apple spendiert nunmal keinen LAN-Anschluss, sondern lediglich Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4-Anschlüsse, über die weitere Schnittstellen per Adapter angebunden werden können.

Deshalb zunächst der Hinweis auf den Apple Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet Adapter, den Apple offiziell als Zubehör vertreibt.

Diesen gibt es jedoch leider nicht für eine aktuelle Thunderbolt-Version.

Apple Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet Adapter
Produktbild zu Apple Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet Adapter
Letzte Aktualisierung: 22.04.2024 00:24 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Der Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet Adapter von Apple ist die offizielle Zubehör-Lösung, um einen Mac via Thunderbolt 2 mit einem Gigabit-Ethernet-Netzwerk per Kabel zu verbinden.
Vollständige Bezeichnung (wie bei Amazon):
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Apple Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet Adapter via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Der Adapter ist nur für bestimmte (ältere) Mac-Geräte mit Thunderbolt 2 geeignet – mehr dazu direkt auf der Apple Webseite.

Wer einen MacBook der neuen Generation mit Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4 (USB-C) verwendet, könnte diesen LAN-Adapter also nur mittels Thunderbolt-3-auf-Thunderbolt-2-Adapter verwenden.

Eine wenig praktische Lösung.

Außerdem gibt es nicht ohne Grund ein großes Zubehör-Ökosystem von Drittherstellern auch im Mac-Universum. Nicht immer ist Originalzubehör immer die erste Wahl.

Zudem ist nicht jeder im Mac-Universum unterwegs 🙂

Auch bei Windows-Laptops würde ich schätzen, dass ca. die Hälfte der Laptop-Modelle über keinen RJ45-Anschluss (LAN) am Gehäuse verfügt.

Die folgenden Ethernet-Adapter können per USB-C an eine Vielzahl von Endgeräten angeschlossen werden. Meist werden die gängigen Desktop-Betriebssystem Windows, Linux und macOS unterstützt.

Teilweise geht die Unterstützung auch noch weiter.

So unterstützen einige LAN-Adapter teilweise auch die Google-Betriebssysteme Chrome OS und sogar Android, sofern die Endgeräte über einen USB-C-Anschluss verfügen und im Falle von Android die LAN-Unterstützung aktiviert ist.

Ein Beispiel dafür ist der Belkin USB-C auf Gigabit-Ethernet Adapter.

Diesen gibt es relativ günstig und der Adapter kann einfach per Plug-and-Play mit vielen Endgeräten verwendet werden.

Belkin USB-C auf Gigabit-Ethernet Adapter (F2CU040btBLK)
Produktbild zu Belkin USB-C auf Gigabit-Ethernet Adapter (F2CU040btBLK)
Letzte Aktualisierung: 21.04.2024 18:17 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Günstiger USB-C Ethernet Adapter für Gigabit-LAN von Belkin mit einfacher Plug-and-Play-Anwendung.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Belkin USB-C auf Gigabit-Ethernet Adapter (F2CU040btBLK) via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Wer neben RJ45 zusätzlich noch einige USB-A-Anschlüsse gebrauchen kann, darf z.B. einen Blick auf den Digitus DA-70255 werfen.

Neben dem Gigabit-LAN-Anschluss gibt es hier gleich noch dreimal USB 3.0 mit USB-A-Anschluss in einem kompakten Gehäuse mit dazu.

Digitus DA-70255 USB-C Adapter auf Gigabit-LAN + 3-Port USB-A Hub
Produktbild zu Digitus DA-70255 USB-C Adapter auf Gigabit-LAN + 3-Port USB-A Hub
Letzte Aktualisierung: 21.04.2024 19:01 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 3,99 €.
Wer neben einem Gigabit-Ethernet-Adapter auch Verwendung für USB-A-Anschlüsse hat, kann sich die Adapter-Lösung von Digitus genauer anschauen.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Digitus DA-70255 USB-C Adapter auf Gigabit-LAN + 3-Port USB-A Hub via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Ich für meinen Teil bin bei meinen Recherchen ebenfalls auf die drei vorgenannten USB-C-auf-Gigabit-LAN Adapter aufmerksam geworden (und noch weitere).

Letztlich entschieden habe ich mich jedoch für einen neuen Adapter des tschechischen Herstellers i-tec.

Mir fiel nämlich der i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter auf. Dieser verfügt über eine flexible Gummi-Ummantelung.

Das erschien mir nicht uninteressant, schließlich hat bei mir über die Jahre schon das ein oder andere Adapter-Kabel begonnen, Auflösungserscheinungen zu zeigen.

Der i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter leistet bei mir nun schon einige Jahre seinen Dienst.

i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter
Produktbild zu i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter
Letzte Aktualisierung: 21.04.2024 20:01 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Gigabit-LAN-Adapter mit flexibler Gummi-Ummantelung für besondere Flexibilität und Langlebigkeit.
Vollständige Bezeichnung (wie bei Amazon):
Bezeichnung, Bilder und Preis zu i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

LAN-Adapter für schnelleres Ethernet (2,5 / 5 / 10 Gigabit)

Adapter für 2,5-Gigabit-Ethernet (USB-C / TB3 / TB4)

Auch für 2,5-Gigabit-Ethernet gibt es bereits passende Adapter-Lösungen, die sich an USB-C und Thunderbolt 3 anschließen lassen.

Die Auswahl wird hier jedoch schon kleiner.

Ich stelle zunächst den Digitus DN-3028 vor. Dieser ist relativ günstig zu haben.

Praktisch – ein USB-C-auf-USB-A-Adapter wird direkt mitgeliefert und Wake-On-LAN wird ebenfalls unterstützt.

Digitus DN-3028 - USB Type C 2,5-Gigabit Ethernet-Adapter
Produktbild zu Digitus DN-3028 - USB Type C 2,5-Gigabit Ethernet-Adapter
Letzte Aktualisierung: 22.04.2024 00:17 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Mehr Speed, günstiger Preis: Der Digitus DN-3028 ist bereits auf 2,5-Gigabit-LAN ausgelegt.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Digitus DN-3028 - USB Type C 2,5-Gigabit Ethernet-Adapter via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Eine ganz neue Option ist noch der Belkin Connect genannte LAN-Adapter.

Dieser ist abwärtskompatibel zu LAN mit 10, 100 oder 1.000 MBit/s, unterstützt Wake-On-LAN und ist USB-IF-zertifiziert.

Belkin Connect USB-C/2,5-Gb-Ethernet-Adapter
Produktbild zu Belkin Connect USB-C/2,5-Gb-Ethernet-Adapter
Letzte Aktualisierung: 21.04.2024 21:24 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Aktueller 2,5-Gigabit-LAN-Adapter mit USB-C-Anschluss - der Belkin Connect USB-C/2,5-Gb-Ethernet-Adapter.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Belkin Connect USB-C/2,5-Gb-Ethernet-Adapter via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Adapter für 5-Gigabit-Ethernet (USB-C / TB3 / TB4)

Deutlich kleiner wird die Auswahl bei der Suche nach einem 5-Gigabit-Ethernet-Adapter.

Insgesamt drei Adapter konnte ich hier noch bei meinen Recherchen finden.

Beispielhaft zeige ich den QNAP QNA-UC5G1T.

QNAP QNA-UC5G1T (5-Gigabit-Ethernet-Adapter via USB-C)
Produktbild zu QNAP QNA-UC5G1T (5-Gigabit-Ethernet-Adapter via USB-C)
Letzte Aktualisierung: 21.04.2024 19:48 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Einer der wenigen verfügbaren USB-C-Adapter für 5-Gigabit-LAN ist der QNAP QNA-UC5G1T.
Vollständige Bezeichnung (wie bei Amazon):
Bezeichnung, Bilder und Preis zu QNAP QNA-UC5G1T (5-Gigabit-Ethernet-Adapter via USB-C) via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Adapter für 10-Gigabit-Ethernet (USB-C / TB3 / TB4)

Für 10-Gigabit-LAN fehlen indes „Mainstream-Lösungen“ noch.

Einen passenden Adapter gibt es hierfür jedoch auch schon. Der SoNNeT Solo 10G knackt die 10-Gigabit-Schallmauer.

Für Heimanwender ist diese Profi-Lösung vermutlich kaum interessant. Der Hersteller nennt Team-Kollaboration bei Video-Post-Production in hoher Auflösung wie 4K auf gemeinsamen Netzwerkspeicher als Anwendungsszenario.

Wer im Heimnetzwerk große Datenmengen hin und her schaufelt oder aus anderen Gründen mit 10-Gigabit-Ethernet liebäugelt, darf natürlich auch als Heimanwender zugreifen.

Angeschlossen wird dieser Adapter über die Thunderbolt 3-Schnittstelle.

SoNNeT Solo 10G (10-Gigabit-Ethernet-Adapter via Thunderbolt 3)
Produktbild zu SoNNeT Solo 10G (10-Gigabit-Ethernet-Adapter via Thunderbolt 3)
Letzte Aktualisierung: 22.04.2024 01:03 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Außerhalb vom Professional-Bereich gibt es eher wenige Anwendungsmöglichkeiten - mit dem SoNNeT Solo 10G steht jedoch ein 10-Gigabit-Ethernet-Adapter bereits zur Verfügung.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu SoNNeT Solo 10G (10-Gigabit-Ethernet-Adapter via Thunderbolt 3) via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Alternative – Dock oder Hub mit mehr Erweiterungsports

Geht es ausschließlich um einen RJ45-Anschluss, so ist ein reiner LAN-Adapter eine gute und günstige Lösung.

Sind zusätzliche Erweiterungsports (z.B. USB-C / USB-A, TB3 / TB4, Kartenleser für SD / microSD, HDMI / DisplayPort, Kopfhöreranschluss usw.) neben RJ45 ebenfalls interessant, so macht jedoch Sinn, einen Dock oder Hub ebenfalls in Erwägung zu ziehen.

Hier verweise ich auf:

TB4 und USB4 sind die jeweils aktuellen Upstream-Anbindungen für Docks und Hubs, die jedoch abwärtskompatibel sind (also TB3, USB 3.x).

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Monitor mit LAN-Anschluss (zumindest dann, wenn ohnehin die Anschaffung eines neuen Bildschirms ansteht).

Auspacken und Anschließen – Gigabit-LAN-Adapter für mein MacBook Pro

Mein LAN-Adapter kommt in einfacher Verpackung daher.

Eine kleine Plastiktüte und drinnen ist der LAN-Adapter. Egal, denn weniger ist manchmal mehr 🙂

Gigabit-Ethernet Adapter von i-tec Bild: Tech Junkies / Patrick Woessner

Der Adapter selbst hielt dabei erstmal was er im Vergleich zu anderen Adapter-Lösungen versprach – flexibel dank Gummi-Ummantelung.

Das Ganze macht auch einen stabilen Eindruck.

Genaues zur Langlebigkeit muss sich freilich noch in den nächsten Monaten zeigen.

Flexibler LAN-Adapter für mein MacBook Bild: Tech Junkies / Patrick Woessner

Zum Anschließen an mein MacBook Pro 13“ muss ich sodann auch nicht viel sagen.

Bei Peripherie, die mittels USB-C oder Thunderbolt 3 angeschlossen wird, lässt sich da ja glücklicherweise nichts falsch machen 🙂

MacBook mit LAN-Adapter (Ethernet via Thunderbolt 3) Bild: Tech Junkies / Patrick Woessner

Mein MacBook hat den Ethernet-Adapter sodann auch direkt per Plug-and-Play erkannt.

Treiber-Installation, Zusatz-Software oder ähnliches sind nicht notwendig.

Netzwerkeinstellungen für Ethernet mit Adapter bei macOS Bild: Screenshot Netzwerkeinstellungen macOS

Damit ist die Netzwerkverbindung via Gigabit-Ethernet also sofort einsatzbereit.

So macht eine Adapter-Lösung Vergnügen 🙂

Ich zeige hier noch mein altes Setup: Eine FRITZ!Box 6591 Cable, die wiederum eine WAN-Verbindung mittels eines Gigabit-Internet-Tarifs von Vodafone aufbaut.

Einerseits habe ich es per Verbindung mit Netzwerkkabel erstmals geschafft, den gebuchten Tarif per Speedtest auch (annähernd) auszureizen.

Mittels WLAN gelang mir das zuvor nicht.

Speedtest Gigabit-Internet via Netzwerkkabel Bild: Screenshot Vodafone Speedtest

Andererseits habe ich eine AirPort Time Capsule im Heimnetzwerk und stelle fest, dass Datentransfers und die TimeMachine-Backups nun schneller von Statten gehen.

Funktioniert hat freilich auch alles per WLAN.

Zumindest an meinem MacBook Pro 13“, welches zusammen mit einem externen Monitor meinen Arbeitsplatz bildet, möchte ich die schnellere und stabilere Verbindung mittels Netzwerkkabel aktuell jedoch nicht mehr missen.

Als Kabel reicht übrigens ein normales CAT.5-Patchkabel – sofern es Gigabit-fähig ist (8 Kontakte). Ansonsten kann man auch zu einem CAT.6-Patchkabel greifen.

Bild: Screenshot FRITZ!Box Oberfläche

Der i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter funktioniert auch mit meinem Android-Smartphone, was ich spaßeshalber einmal ausprobiert habe.

Bei meinen Speedtest-Versuchen mit Android und Ethernet via USB-C waren dem Kabel nicht mehr als ca. 500 Megabit zu entlocken.

Für mich bleibt Ethernet auf einem Android-Smartphone aber bloße Spielerei. Diesen kleinen Test erwähne ich deshalb nur der Vollständigkeit halber.

Schnelles Internet via Netzwerkkabel über USB-C bzw. Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4

Mit meinem LAN-Adapter bin ich bislang zufrieden.

Bei mir ist es wie gesagt der i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter.

Ich denke jedoch, die meisten erhältlichen LAN-Adapter tun ihren Job.

Auf Online-Marktplätzen findet man zusätzlich jede Menge Whitelabel-Ware aus China, die teilweise nochmal günstiger zu haben sind.

Vielleicht ist es Paranoid, jedoch stufe ich die Netzwerkverbindung durchaus als sensibel an und habe deshalb einen EU-Hersteller, der schon eine Weile am Markt ist, bevorzugt.

Zufrieden bin ich mit dem i-tec USB-C Flat Gigabit-Ethernet Adapter und dieser hat mittlerweile auch den Test für Langlebigkeit erfolgreich bestanden.

Wer gleich in eine zukunftsorientierte Adapter-Lösung investieren möchte oder große Datenmengen im Netzwerk bewegt, greift zu einem 2,5-Gigabit-Adapter.

Hier kommen z.B. der Digitus DN-3028 oder der Belkin Connect in Frage.

Ich persönlich wüßte derzeit nicht, wie ich zu Hause oder im Büro von einem 5-Gigabit-LAN oder gar 10-Gigabit-LAN profitieren könnte.

Für Profi-Anwender sind entsprechende Lösungen in Form eines Ethernet-Adapters für USB-C bzw. Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4 jedoch ebenfalls bereits verfügbar.

Patrick Woessner

Ich bin Patrick und hier blogge ich zu verschiedenen Themen rund um Technik, Gadgets und mehr. Früher hatte ich gleich mehrere Blogs zu diesem Thema. Mittlerweile steht Tech Junkies im Mittelpunkt.

Diskussion - 8 Kommentare
  • Matthias sagt:

    Moin, der erste erwähnte original Apple Adapter ist kein Thunderbolt 3-Adapter, sondern nur Thunderbolt 1 und 2. Der ist an neueren MacBooks mit USB-C nutzlos weil anderer Stecker. Ist leider auf dem Bild nicht zu erkennen und steht auch nirgends dabei.
    Woher ich das weiß? Naja, drei Mal dürft ihr raten 😉

    LG

    • Hallo Matthias,

      sorry – zwar hatte ich in der ersten Fassung des Artikels brav die Apple Webseite bzgl. der unterstützten Mac-Modellen für den LAN-Adapter verlinkt, jedoch stand im Text tatsächlich nicht, dass es sich um den älteren Thunderbolt-Anschluss handelt.

      Korrektur ist erfolgt und nun wird hier deutlich auf Thunderbolt 3 vs. Thunderbolt 1 / Thunderbolt 2 hingewiesen.

      Direkt von Apple gibt es m.W. keinen LAN-Adapter, der mit Thunderbolt 3 (USB-C) daher kommt. Apple hat für die Kombination einen LAN-Adapter von Belkin im Zubehörkatalog

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Torsten sagt:

    Hi,

    verwendest du den i-tec Adapter noch? Hast du bereits ein Update auf Big Sur gemacht?
    Ich habe ein neues M1 MacBook Pro, komme mit dem Adapter bei Internet Speedtests nur auf rund 200 mbit (ebenfalls gbit-Tarif), über WLAN hingegen auf 500-600 mbit. Schließe ich den Adapter an meinen Win-PC an, komme ich auf die 940-950 mbit. Ebenso mit meinem alten 2013er MacBook Pro (nicht Big Sur fähig).
    Merkwürdig ist nur, dass im LAN ein Kopiervorgang aufs NAS mit 110 MB/s läuft, hier ist es also gbit.

    Würde mich interessieren ob das ein Big Sur oder ein M1 Problem ist.

    Grüße

    • Hallo Torsten,

      ja, ich habe den Adapter noch.

      Aktuell jedoch weder mit M1-MacBook noch Big Sur. Deshalb kann ich leider direkt nichts dazu beitragen.

      Hast Du einmal versucht, den Adapter in den Netzwerkeinstellungen über das Minus-Symbol zu entfernen und danach neu hinzuzufügen?

      Viele Grüße,
      Patrick

      • Torsten sagt:

        Danke für den Tipp. Das hatte ich noch nicht versucht, aber auch hier keine Veränderung.

        Gruß

        • Hallo nochmal,

          also mittlerweile habe ich Big Sur (jedoch auf einem Intel-MacBook, Modell 2017 und kein M1-MacBook) und sehe keine Probleme bei dem Ethernet-Adapter.

          Speedtest mit Ethernet-Adapter via USB-C / Thunderbolt 3

          (Getestet im WAN an einem Glasfaser-Anschluss mit 600 Mbit/s synchron)

          Viele Grüße,
          Patrick

  • Dirk sagt:

    Du weißt nicht, wie du von einem 2,5 oder 10 Gbit/s-Anschluss zuhause profitieren könntest, aber hast einen 1 Gbit/s-Internetanschluss? Inwiefern profitierst du denn von dem? Indem du schneller Daten von A nach B bekommst. Dasselbe ist es im Heimnetz. Je schneller die Geschwindigkeit, umso schneller werden sehr große Dateien (sehr kleine natürlich auch, aber das ist ja vernachlässigbar) von A nach B kopiert.

    • Hallo Dirk,

      also ich habe genau zwei Geräte im verkabelten Heimnetz (Mac + NAS-Speicher für Backups – letzterer ist ein wenig älter und hat „nur“ einen 1-Gigabit-LAN-Port). Der Rest ist per WLAN eingebunden. Am Mac 100% WAN-Geschwindigkeit ist mir unwichtig, mit > 90% max. Geschwindigkeit bin ich zufrieden. Gigabit-Internet habe ich vordergründig wegen dem Upload-Speed (z.B. Upload in Cloud, YouTube vom verschiedenen Geräten, teils gleichzeitig und auch über WLAN) und da macht Gigabit-Upload durchaus einen Unterschied.

      Nun kannst Du mir gerne verraten, weshalb ich Deiner Meinung nach einen 2,5-Gigabit-Adapter (oder gar 10 Gigabit) brauche 🙂

      Viele Grüße,
      Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert