USB-C 140W-Ladegeräte (mit USB-C PD 3.1 sind 140, 180 oder gar 240 Watt möglich)
Gadgets

140 Watt USB-C-Netzteile (mit USB-C PD 3.1) u.a. für das MacBook Pro 16“

Bild: Depositphotos / © pripir

Als Apple das MacBook Pro 16“ mit M1 Pro bzw. M1 Max lanciert hat, kam nicht nur bei der Prozessor-Power eine Schippe oben drauf.

Mit im Gepäck ist erstmals der 140W USB-C Power Adapter – dieser bietet USB-C PD mit 140 Watt. Passend dazu gibt es das USB-C auf MagSafe 3-Kabel.

Das ist ein Novum nicht nur bei Apple, sondern durchbricht auch die Grenzen der bisherigen USB-C PD-Spezifikation – denn da war bei 100 Watt bislang Schluss.

USB-C PD 3.1 bohrt das nach oben hin auf – neben 140 Watt künftig auch mit bis zu 180 oder gar 240 Watt.

Neue USB-Spezifikation – 140, 180 oder gar 240 Watt

Seit 2021 steht die USB Promoter Group, die USB-Spezifikation herausgibt, eigentlich bereits in den Startlöchern, um die 100 Watt-Schallmauer zu druchbrechen.

Denn da erschien USB-C PD 3.1 (oder USB PD Revision 3.1-Spezifikation, siehe hier), die mehr Leistung für USB-C-Ladegeräte möglich macht.

Bisher galt bei USB-C Ladegeräten: 20 Volt und 5 Ampere (entspricht 100 Watt) ist das Maximum.

Mit USB-C PD 3.1 kommen hinzu:

  • 140 Watt (28 Volt und 5 Ampere)
  • 180 Watt (36 Volt und 5 Ampere)
  • 240 Watt (48 Volt und 5 Ampere)

Derzeit kenne ich noch keinen Use-Case für 180 Watt bzw. 240 Watt PD, jedoch hat Apple mit dem MacBook Pro 16“ bzw. dem 140W USB-C Power Adapter sich die 140 Watt-Schwelle zu Nutze gemacht.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass künftig auch Gaming-Laptops vermehrt auf den USB-C PD-Zug aufspringen – denn die „schlucken“ ordentlich Ladeleistung.

Verfügbare USB-C-Ladegeräte mit 140 Watt

Single-Port-USB-C-Ladegeräte mit min. 140 Watt USB-C PD

Apple 140W USB-C Power Adapter

Direkt von Apple kommt der 140W USB-C Power Adapter.

Wie gewohnt bei Apple ist die Qualität hochwertig und das Ladegerät tut, was es soll.

Der Nachteil kommt z.B. auf Reisen zu tragen: Es gibt genau 1 x USB-C am Ladegerät. So darf ins Gepäck der 140W USB-C Power Adapter plus ggf. weitere Ladegeräte für andere Geräte.

Vielreisende bevorzugen häufig ein USB-Multi-Ladegerät – und das ist das Originalzubehör von Apple eben nicht.

Apple 140W USB-C Power Adapter
Produktbild zu Apple 140W USB-C Power Adapter
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:08 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 5,95 €.
Das Original-Netzteil bzw. Ladegerät von Apple für das MacBook Pro 16 bietet erstmals 140 Watt-Ladeleistung per USB-C PD.
Vollständige Bezeichnung (wie bei Computeruniverse):
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Apple 140W USB-C Power Adapter via Shop-Datenfeed von Computeruniverse, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät

Vom Zubehörhersteller Anker kommt ein weiteres USB-C-Ladegerät, was per USB-C PD 140 Watt bereitstellen kann – das Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät.

Anker vermarktet das Ladegerät speziell für Apple MacBook-Versionen – insbesondere natürlich das MacBook Pro 16“, jedoch auch andere mit M1- oder M2-Prozessor.

Wer sich wundert, wofür GaNPrime steht – Anker nutzt statt Silizium in diesem Ladegerät Galliumnitrid (GaN) und führt für sich ins Feld, dass dies für eine höhere Effizienz und geringer Abwärme sorgt.

Weiterhin soll das Ladegerät dadurch auch kleiner werden. Laut Anker ist das Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät 58% kleiner als der 140W USB-C Power Adapter von Apple.

Was aber eben auch diesem Ladegerät fehlt: Weitere USB-Ports, um insbesondere auf Reisen flexibel weitere USB-Geräte mit Ladestrom zu versorgen.

Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät
Produktbild zu Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 11:49 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Single-Port-Ladegerät mit 140 Watt USB-C PD via USB-C PD 3.1-Spezifikation - das Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Anker 717 GaNPrime 140W USB-C-Ladegerät via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Ifeart 140W USB C Power Adapter

Zur ersten Marke, von der ich noch nie gehört habe – Ifeart.

Unter diesem Markennamen finden sich diverse Ladegeräte und darunter auch der Ifeart 140W USB C Power Adapter.

Dieses verfügt über USB-C PD 3.1 mit max. 140 Watt. Laut Produktbeschreibung ist das Ladegerät explizit kompatibel mit dem MacBook Pro 16“.

Weiterhin fällt der Ifeart 140W USB C Power Adapter vergleichsweise günstig aus.

Ifeart 140W USB C Power Adapter
Produktbild zu Ifeart 140W USB C Power Adapter
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 16:08 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Günstiges Single-Port-USB-C-Ladegerät mit 140 Watt USB-C PD 3.1 von einem eher unbekannten Hersteller.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Ifeart 140W USB C Power Adapter via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Multi-Port-USB-C-Ladegeräte (min. ein Port mit 140 Watt / USB-C PD 3.1)

Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports

Vielreisende aufgepasst – das Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports könnte eine Überlegung wert sein, um Platz im Gepäck zu sparen.

Es gibt insgesamt drei Ports: 1 x USB-C PD mit max. 140 Watt (USB-C PD 3.1), 1 x USB-C PD mit max. 100 Watt sowie 1 x USB-A mit max. 30 Watt.

Wermutstropfen allerdings – die genannten Maximalwerte gelten nur, sofern man nur ein Gerät angeschlossen hat. Bei z.B. zwei USB-C-Geräten gleichzeitig sind es laut Hersteller max. 100 Watt bzw. 20 Watt am anderen Anschluss.

Rocoren ist mir weiterhin jetzt nicht unbedingt als namhafter Hersteller ein Begriff, was jedoch nichts schlechtes heißen muss. Mit einem Support für das MacBook Pro 16“ (1,5 Stunden bis vollständig geladen) wirbt der Hersteller jedenfalls.

Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports
Produktbild zu Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 15:48 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Das Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports schafft bis zu 140 Watt USB-C PD 3.1 - jedoch nur bei einem Gerät gleichzeitig. Andernfalls wird eine geringere Ladeleistung bereitgestellt.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Kovol Sprint 140W PD

Von Kovol hatte ich auch noch nie etwas gehört, bevor ich begann, mich auf die Suche nach bereits verfügbaren 140 Watt-USB-C-Ladegeräten zu machen.

Mit dem Kovol Sprint 140W PD steht jedenfalls ein entsprechendes Ladegerät zur Verfügung.

Es handelt sich um ein Zwei-Port-Ladegerät mit 1 x USB-C und 1 x USB-A. Sofern man nur den USB-C-Anschluss nutzt, gibt es die vollen 140 Watt.

Im Mischbetrieb gibt es immerhin 120 Watt (USB-C) sowie 18 Watt (USB-A).

Kovol Sprint 140W PD
Produktbild zu Kovol Sprint 140W PD
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 12:11 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Das Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports schafft bis zu 140 Watt USB-C PD 3.1 - jedoch nur bei einem Gerät gleichzeitig. Andernfalls wird eine geringere Ladeleistung bereitgestellt.
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Kovol Sprint 140W PD via Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links)

Powerbank mit 140 Watt USB-C-PD

Ja, die gibt es auch schon – eine Powerbank, die 140 Watt Ladeleistung bereitstellen kann.

Das MacBook per Powerbank aufladen – ich mache das gerne, wenn ich unterwegs bin und nicht gerade eine Steckdose neben mir habe.

Wer mit einer Powerbank rasend schnell aufladen möchte, kann zur Anker 737 Powerbank PowerCore 24K greifen.

Diese hat stattliche 24.000 mAh Kapazität und unterstützt weiterhin bis zu 140 Watt auf einem der beiden USB-C-Anschlüsse.

Damit ist die Anker 737 Powerbank PowerCore 24K z.B. für das MacBook Pro 16“ interessant.

Auch hier gilt für das MacBook Pro 16“: Die vollen 140 Watt gibt es nur bei einem angeschlossenen Gerät und das USB-C auf MagSafe 3-Kabel muss her.

Die 140 Watt gibt es potenziell in beide Richtung, denn man kann die Powerbank mit einem 140 Watt-Netzteil auch entsprechend schnell wieder aufladen.

Anker scheint der einzige Powerbank-Hersteller zu sein, der bereits eine USB-C PD 3.1-Powerbank (max. 140W) im Angebot hat. Ich konnte jedenfalls keine Alternativen finden.

Anker 737 Powerbank PowerCore 24K
Produktbild zu Anker 737 Powerbank PowerCore 24K
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:47 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
alternativ auch gelistet mit-Lieferung Amazon
High-End-Powerbank mit 24.000 mAh, max. 140 Watt via USB-C PD und drei Anschlüssen (2 x USB-C, 1 x USB-A).
Vollständige Bezeichnung (wie bei Anker):
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Anker 737 Powerbank PowerCore 24K via Shop-Datenfeed von Anker, Affiliate-Links (Provisions-Links)
Anker 737 Powerbank PowerCore 24K in anderen Online-Shops
(Listung in einem weiteren Shop gefunden)
Quelle für Bezeichnung und Preis: Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links), letzte Aktualisierung: 01.10.2022 13:16 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.

USB-C auf MagSafe 3-Kabel ist Pflicht für das MacBook Pro 16“

Wichtig noch für MacBook Pro 16“-Besitzer – ein passendes Netzteil mit 140 Watt USB-C PD ist das eine, jedoch braucht es auch das passende Kabel.

Zwar gibt es auch Thunderbolt 4 (USB-C)-Anschlüsse, die ebenfalls das Laden ermöglichen.

Schließt man jedoch ein 140 Watt-Netzteil per USB-C auf USB-C-Ladekabel an, erhält man auf diesem Wege nur 100 Watt Ladeleistung, da die Thunderbolt 4 (USB-C)-Anschlüsse auf 100 Watt limitiert sind.

Wer die vollen 140 Watt am MacBook Pro 16“ möchte, braucht neben dem 140 Watt-Netzteil zwangsweise auch das USB-C auf MagSafe 3-Kabel.

Dieses verkauft Apple auf Wunsch auch separat als Zubehör.

Apple USB-C auf MagSafe 3-Kabel
Produktbild zu Apple USB-C auf MagSafe 3-Kabel
Letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:35 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 4,95 €.
alternativ auch gelistet mit-Lieferung Amazon
Das USB-C auf MagSafe 3-Kabel von Apple gibt es in vier Farben (Silber, Space-Grau, Polarnacht, Mitternacht) mit Gewebe-Design für lange Haltbarkeit.
Vollständige Bezeichnung (wie bei Office-partner):
Bezeichnung, Bilder und Preis zu Apple USB-C auf MagSafe 3-Kabel via Shop-Datenfeed von Office-partner, Affiliate-Links (Provisions-Links)
Apple USB-C auf MagSafe 3-Kabel in anderen Online-Shops
(Listung in 5 weiteren Shops gefunden)
Quelle für Bezeichnung und Preis: Shop-Datenfeed von Alternate, Affiliate-Links (Provisions-Links), letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:05 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 6,99 €.
Quelle für Bezeichnung und Preis: Shop-Datenfeed von Computeruniverse, Affiliate-Links (Provisions-Links), letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:08 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 5,95 €.
Quelle für Bezeichnung und Preis: Shop-Datenfeed von cyberport, Affiliate-Links (Provisions-Links), letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:14 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 4,99 €.
Quelle für Bezeichnung und Preis: Shop-Datenfeed von Amazon, Affiliate-Links (Provisions-Links), letzte Aktualisierung: 01.10.2022 12:40 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.
Quelle für Bezeichnung und Preis: Shop-Datenfeed von Coolblue, Affiliate-Links (Provisions-Links), letzte Aktualisierung: 01.10.2022 14:26 Uhr, Preis kann jetzt höher sein - Änderungen / Irrtümer möglich, zzgl. Versand ab 0,00 €.

Mehr leistungsstarke USB-C-Netzteile im Anmarsch

Ich bin zuversichtlich: Bald gibt es noch mehr Netzteile, die sich die Power der USB PD Revision 3.1-Spezifikation zu Eigen machen.

Derzeit kenne ich nur das MacBook Pro 16“, welches die 140 Watt auch aufnehmen kann.

Künftig sind jedoch auch 180 Watt oder sogar 240 Watt mit USB-C PD möglich.

Dazu wird es eine neue Generation von Ladegeräten geben.

Ich persönlich nutze gerne Multi-Port-Ladegeräte, die eine Kombination von mehreren USB-C- bzw. USB-Anschlüssen bieten – dann reicht ggf. ein Netzteil, um alle Endgeräte zu versorgen.

Das ist z.B. auf Reisen viel wert.

Aktuell kann ich nur zwei dieser Ladegeräte finden, die auch lieferbar sind – das Rocoren 140W Schnellladegerät mit 3 Ports und das Kovol Sprint 140W PD. Ich bleibe aber am Ball.

Für unterwegs noch interessant: Mit der Anker 737 Powerbank PowerCore 24K gibt es auch eine passende Powerbank.

Patrick Woessner

Ich bin Patrick und hier blogge ich zu verschiedenen Themen rund um Technik, Gadgets und mehr. Früher hatte ich gleich mehrere Blogs zu diesem Thema. Mittlerweile steht Tech Junkies im Mittelpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.